Wohnhausberechnung

bg_head_wohnhberech

Brennstoff                    Heizöl                  Buche              Birke                Kiefer               Fichte

Kw/h                           25.000                  25.000             25.000             25.000              25.000

Verbrauch                    2.500 l                  5,57 Pal.        6,25 Pal.         6,71 Pal.           7,10 Pal.

Kosten                       2.000,- €               1.069,44 €       1.093,75 €      1.107,15 €        1.171,50 €

Gespart                          0                        €930,56 €          906,25 €         892,85 €          828,50 €

CO²-Ausstoß            6.650 kg                     1.550 kg         1.550 kg          1.550 kg           1.550 kg

CO² gespart                   0 kg                      5.100 kg          5.100 kg         5.100 kg           5.100 kg

Preis je Palette                                          192,00 €          175,00 €          165,00 €          165,00 €

Liter Öl je Palette                                       449,00 l            399,50 l           372,00 l            352,00 l

 

Wie sie sehen können, die Ersparnis ist enorm 930,56 € und 5100 kg CO² !

 

Dieser Vergleich basiert auf einer Zentralheizung, die Raumtemperatur wird Computergesteuert überwacht, sprich, beide Heizungen (Öl und Holz) sind exakt auf die gleiche Raumtemperatur von 22 °C ausgelegt.

 

Jedoch wird in der Praxis das meiste Brennholz in Kachelöfen oder Beistellherden ohne Steuerung verfeuert. Dadurch wird in der Regel die Raumtemperatur weiter angehoben. Durch das anheben auf eine höhere Temperatur würden natürlich die Öl-Heiz- und die Brennholzkosten auf Zentralheizungbasis ebenso weiter steigen.

 

Doch selbst oder gerade wenn Sie eine höhere Raumtemperatur herstellen wollen, sparen sie noch mehr. Da Sie mit dem Ofen ( in der Regel Kamin- oder Kacheöfen) im Zimmer den Wärmebedarf direkt herstellen und nicht den gesamten Heizkreislauf auf die höhere Temperatur hochfahren müssen um das ein oder andere Zimmer höher zu beheizen.

 

Darüber hinaus sehen sie im Vergleich der Holzsorten, dass das scheinbar "billigere" Brennholz nicht unbedingt das günstigste ist. Prinzipiell: Je weicher das Holz, umso mehr Volumen ist nötig.

 

Die Volumenunterschiede kommen von daher, dass z.B. bei gleicher Restfeuchte Buche von Natur aus eine höhere Dichte (höheres Gewicht je m³) als Fichte aufweist.

 

Heizen mit Holz - Sparen und eine wohlige Wärme Gratis dazu.

Zuletzt angesehen
Wohin soll geliefert werden?
Um das Liefergebiet zu ermitteln benötigen wir Ihre Postleitzahl
Weiter